Pilzausstellung

Grenzenloses Schwammerlvergnügen

Naturschutzorganisation veranstaltet Pilzausstellung in Böhmen

Unweit der bayerisch-tschechischen Grenze, rund eine halbe Autostunde vom Grenzübergang Philippsreut entfernt, treffen sich alljährlich im September tschechische Schwammerl-Experten u.a. Interessenten, um gemeinsam in den Wäldern rund um das Städtchen Prachatitz (Prachatice) Pilze zu suchen, zu identifizieren und aus diesen Funden eine große Pilzausstellung zu gestalten.

Organisiert wird diese Veranstaltung – in Zusammenarbeit mit Silvie Janoscakova vom  ökologischen Zentrum Dripatka, Vladislav Spatny vom Pilz-Verein der Stadt Prachatitz sowie Martina Kucerova, der Leiterin für ökologische Bildung des Nationalparks Böhmerwald, - vom Naturschutzverein „A Rocha Czech“, dem tschechischen Ableger der internationalen Organisation „A Rocha International“. Dieser vor allem im englischsprachigen Raum agierende Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Verantwortung für den Schutz der Schöpfung als Ausdruck ihres christlichen Glaubens zu übernehmen und in die Tat umzusetzen. Schwerpunktmäßig sieht er seine Aufgabe darin, bei jungen Menschen ein Interesse für die Wunder der Schöpfung zu generieren und sie für die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgangs mit den Kostbarkeiten der Natur zu sensibilisieren.

Gemeinsames Pilzsammeln von böhmischen und bayerischen Pilzkennern 

Was das kleine Team um das Ehepaar Radka und Pavel Svetlik in Sachen Naturschutz in den fünf Jahren ihres Bestehens mit bescheidenen Mitteln auf die Beine gestellt hat, ist erstaunlich. So konnten die tschechischen Naturfreunde von A Rocha Czech bereits eine alte Mühle im Auenwald des Flusses Dedina in Ostböhmen zu einem kleinen Jugendheim umfunktionieren, in dem das ganze Jahr über Kinder und Jugendliche in wichtigen Naturschutzaktivitäten wie dem Anbringen von Nistkästen oder dem Beringen von Singvögeln unterwiesen werden, kombiniert mit der Beobachtung von Vorgängen in der Natur.  Daneben vernetzen sich die engagierten Mitarbeiter des Vereins auch mit anderen tschechischen Naturschutz-Organisationen, um gegen die momentan im großen Stil stattfindende Naturzerstörung zum Bau von Schnellstraßen und Gewerbegebieten auf die Politik einzuwirken.
 
Ein seit langem gehegter Wunsch ist es, deutsche Naturschützer, besonders solche aus dem benachbarten Bayern, kennenzulernen, um mit ihnen Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam einen Pilz-Atlas zu erstellen.
So lädt A Rocha Czech nun alle bayerischen Schwammerl-Fans zu seiner herbstlichen Pilzausstellung ein, um gemeinsam über alle Sprachbarrieren hinweg mit den tschechischen Naturschutz-Kollegen ihrer Leidenschaft für Schwammerl zu frönen - eine böhmisch-bayerische Co-Produktion quasi!

Deutsche Fachleute und Interessierte sind  also eingeladen, um in den Wäldern um Prachatitz Pilze zu identifizieren und diese dann in einer Ausstellung zugänglich zu machen. Im vergangenen Herbst wurden so über 150 Pilzarten entdeckt und identifiziert!
Anwesend sein werden auch Naturschützer aus dem benachbarten Österreich. Die größte Freude könnten laut Aussage von Pavel Svetlik die Gäste aus Bayern dabei den Veranstaltern machen, wenn sie die Ausstellung mit Pilzfunden aus den bayerischen Wäldern bereichern würden!
Hier der Kontakt zu A Rocha Czech

Lilo Horsch

Neuigkeiten: